Frewilligen-Arbeit

Eine NGO (Non-Governmental Organization) lebt von der Eigenfinanzierung, externer Spenden und der persönlichen Hilfe vor Ort oder aus der Ferne. Über die Zeit haben wir schon viele Freunde aus aller Welt gewonnen, die uns entweder tatkräftig bei der täglichen Arbeit hier im Zentrum unterstützten oder uns aus der Entfernung Ihre Unterstützung zu Teil werden ließen.

So unterstützt uns und vor allem unsere Schulabgänger beispielsweise Herr Fritz Uhl aus Rothenburg o.d. Tauber seit Jahrzehnten mit Nähmaschinen zum Aufbau ihrer eigenen kleinen Schneiderei.

Und nicht zuletzt freuen wir uns immer wieder aufs Neue, die Ärzte und Helfer des Feuerkinderprojekts bei uns begrüßen zu können und zu dürfen und das mittlerweile schon seit 1998.

Wir freuen uns, wenn auch Sie ein Interesse daran haben, uns zu unterstützen. Für die vor-Ort-Unterstützung bieten wir unter bestimmten Voraussetzungen Volunteer-Plätze in unserem Zentrum an. Wegen bürokratischer Hürden (Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen, Visa, Impfungen, etc.) hat ein solcher Einsatz oft einen Vorlauf von über einem Jahr. Bei einer kürzeren Verweildauer heißen wir Interessenten aber gerne als Gäste in unserem Gästehaus willkommen.

Für junge Interessenten aus Deutschland bietet sich ein Freiwilligeneinsatz (Volunteer) unter dem Dach des Centrums Mission EineWelt an. Mehr Informationen hierzu unter www.missioneinewelt.de (Bereich Freiwilligendienste).

Bei Interesse, uns aus der Ferne zu unterstützen, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge und Angebote und danken Ihnen schon jetzt für das Interesse. In diesem Zuge möchten wir auch noch mal auf die Möglichkeit einer Geld- und Sachspende hinweisen - weitere Informationen finden Sie hier.

In der Regel erreichen Sie uns am besten per E-Mail - die Adresse finden Sie hier.